Ab 9.12.2018 gilt ein aktualisierter AVV-Fahrplan.

Aktuelle Seite: StartService

Online-Schulanmeldung (möglich ab 01. April) als Vorstufe zur Anmeldung vor Ort (Haupttermin: 07. Mai 2018)

A. Vorbemerkung:

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Anmeldung zuhause zum entspannten Ausfüllen der Formulare, zur Verkürzung Ihrer Wartezeit bei der eigentlichen Anmeldung vor Ort und zur Arbeitserleichterung in unserer Verwaltung (Import der Daten in das Schulverwaltungsprogramm).

Bitte lesen Sie noch nachfolgenden Hinweise und folgen Sie dann den am Ende dieses Artikels stehenden Links. 

B. Ablauf:

1. Online-Anmeldung

2. Ausdruck folgender bei die Online-Anmeldung ausgefüllter Formulare:

  • Schülerdatei – Ersterfassung (Antrag zur Schulanmeldung; Bitte geben Sie unbedingt mindestens eine E-Mail-Adresse an!)
  • Erfassungsbogen Schülerbeförderung (nur Antrag für die Fahrkarte an das Landratsamt Aichach-Friedberg). Bitte hier unbedingt die genauen Haltestellennamen einschließlich der Umstiegshaltestellen angeben, um die richtige Fahrkarte mit allen notwendigen Zonen ausstellen zu können (Hilfe siehe Link unten) (Schüler aus anderen Landkreisen müssen die Vorlagen nutzen, die hier auf der Homepage zur Verfügung gestellt werden).
  • Einwilligung in die Veröffentlichung von personenbezogenen Daten
  • Formular 'verbindliche Erklärung zur IT-Nutzungsordnung' (Inhalt derselben s. Link unten)
  • ggf. verbindliche Anmeldung zum freiwilligen Zusatzangebot (Big-Band-Klasse [Ihr Kind sollte bereits ein Instrument spielen.], Chor-Klasse, Bläser-Klasse und Wahlunterricht): Das Wahlunterrichtsangebot finden Sie auf der Homepage s. Link unten.
  • ggf. Antrag auf Aufnahme in die Gebundene Ganztagsschule
  • ggf. Antrag auf Aufnahme in die Offene Ganztagsschule

 

C. Links zur Durchführung:

Online-Anmeldung

IT-Nutzungsordnung
AVV-Verkehrsnetz

Wahlunterricht

Antrag Schülerbeförderung FFB

Antrag Schülerbeförderung LL

(Zum Ausfüllen: Dokument herunterladen: rechte Maustaste, Ziel speichern unter...)

 

 

 

 


Die Lehrkräfte am Gymnasium Mering

 

Lehrerbild2018

 Das GYM-Team am ersten Schultag 2017/18

Mit großem Engagement und Begeisterung arbeiten die Lehrkräfte für den Aufbau des Gymnasiums.

Großer Andrang beim Informationsabend zum Übertritt

Ca. 300 Eltern, großteils mit ihren Kindern, und weitere Interessierte kamen zum ersten GYM-Informationsabend in die Schulgebäude an der Ambérieustr. 

Die von Aufbaukoordinator Stefan Düll zusammengestellte Präsentation am Info-Abend 2013 (2,5 MB) finden Sie hier.

Hier finden Sie Fotos vom Abend 

 

Bildung: In Mering entsteht eine ganz neue Schule, während Diedorf seit diesem Jahr eigenständig ist

Diedorf/Mering Das eine Gymnasium ist schon mitten drin im Schulalltag, das andere steckt noch in den buchstäblichen Kinderschuhen. Die ersten Schritte werden in Mering gerade gemacht, während die Diedorfer Schule seit diesem Jahr  eigenständig ihren Betrieb aufgenommen hat. Am Dienstagabend kamen so viele Eltern mit ihren Kindern aus Mering und Umgebung, aber auch aus den Nachbarlandkreisen Augsburg, Fürstenfeldbruck und Landsberg, um sich über den Start des dritten Gymnasiums im Landkreis Aichach-Friedberg zu informieren, dass die Stühle nicht ausreichten und viele auf dem Boden sitzen mussten.

 

Weiterlesen...

Organisatoren schon vor Ort. Im September sollen die ersten Fünftklässler folgen.

In den letzten Wochen haben eine Vielzahl von Besprechungen stattgefunden. Das berichtet GyM-Koordinator Stefan Düll vom Deutschherren-Gymnasium Aichach in einem Newsletter. Landrat Christian Knauer und seine Mitarbeiter seien genauso eingebunden gewesen wie das Staatliche Schulamt unter der pädagogischen Leitung von Klaus Metzger, der Ministerialbeauftragte für die Gymnasien in Schwaben, Hubert Lepperdinger, die Bürgermeister von Mering und den umliegenden Gemeinden, die Leitungen der Grundschulen in und um Mering und nicht zuletzt Ingeborg Pfaffinger, Leiterin der Mittelschule Mering.

 

Weiterlesen...

Landrat Christian Knauer spricht von historischem Tag. Viele Eltern und Kinder kommen, um sich über die neue Schule zu informieren

(Stefan Düll hat als stellvertretender Schulleiter die Koordination für die Meringer Zweigstelle. Foto: Bernhard Weizenegger)

Aufbruchstimmung herrschte gestern Abend in Mering. Beim Informationsabend des Gymnasiums Mering sprach Landrat Christian Knauer von einem „historischen Tag“. Dieser Abend sei nicht nur angefüllt mit Informationen über das neue Gymnasium, sondern auch mit Geschichte. „Ich kann mich noch gut an die Zweifler erinnern, die nicht glauben konnten, dass der Bedarf für ein drittes Gymnasium im Landkreis vorhanden ist - Sie alle strafen diese Lügen“, sagte Knauer.

 

Weiterlesen...

Seite 48 von 50

Unterkategorien

Zum Anfang